Rap in den Medien: BILD verwechselt Kollegah mit Farid Bang

Gestern berichteten wir über die Talkrunde zwischen Fler, Falk Schacht und 90er-Talkshow-Moderator Tobi Schlegl, der sich auf die Fahnen schreibt Subkulturen in die öffentlich-rechtlichen Medien zu bringen, aber dabei lediglich den Vorurteilekatalog der BILD wiedergibt.
Jetzt veröffentlicht die besagte BILD auf BILD.de einen Artikel zu den kommenden MTV European Music Awards und verwechselt einfach mal  Kollegah, der gerade genreübergreifend Rekorde aufstellte, mit Farid Bang.

Hier gelangt ihr zum Beitrag auf BILD (siehe Grafik in der Mitte des Beitrags).

Tja, deutscher Rap ist interessant für die Massenmedien geworden, da die Dominanz in der deutschen Musik gemessen an den starken Verkaufszahlen unverkennbar ist und das Ganze ein “Popthema” geworden ist, mit dem man neuerdings auch die Zielgruppe bedienen kann.
Schade nur, dass sich journalistisch scheinbar keiner sonderlich Mühe gibt und zeitgleich immer das gleiche Bild in den Medien suggeriert. Der zu belächelnde, pöbelnde und pubertierende Rapper.

Die besagte Talkrunde könnt ihr hier ansehen.

Alle Beiträge rund um Kollegah findet ihr hier.

9 Comments Join the Conversation →


x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.