Fler: Maskulin kein Musiklabel mehr

Fler erklärte bereits in zahlreichen Interviews, dass er nach Sillas Weggang und dem Release von “Audio Anabolika” kein Interesse mehr habe Künstler zu fördern. Kurz darauf arbeitete er verstärkt an seiner Modelinie und Fitnessprodukten.

Letzte Woche wurde dann überraschenderweise die Trennung von seinem Personaltrainer, den er im Zuge der Neuaufstellung der Marke Maskulin aufbaute, bekannt (Spit-TV.de berichtete). Jetzt reflektierte Fler via Twitter und erklärt, dass Maskulin kein Musiklabel mehr sei und er darüber scheinbar sehr froh sei. Im Fokus stehen ab jetzt die Mode und seine Solo-Aktivitäten als Künstler.

In der vergangenen Woche kam es zudem erneut zu einem öffentlichen Streit zwischen Fler und Animus. Fler berichtete, dass Animus seine “Leute” bei Arafat Abou-Chaker anrufen liess.

3 Comments Join the Conversation →


x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.