Bushido: Strafbefehl von Gericht erlassen & Vorstrafe

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Spiegel berichtet, dass gegen Bushido ein Strafbefehl erlassen wurde und der ersguterjunge-Chef diesen akzeptiert habe. Bushidos Geldstrafe betrage 135.000 Euro. Laut der BILD soll der Strafbefehl aufgrund von Steuerhinterziehung bereits am 10. Dezember erlassen worden sein. Bushido soll jetzt aufgrund der hohen Geldstrafe, die bei mehr als 90 Tagessätzen liegen würde, vorbestraft sein.

Bushido selbst äußerte sich noch nicht zur Strafe. Aktuell ist er mit seiner Frau Anna-Maria gemeinsam im Urlaub. Sein letzter Post stammt vom 1. Februar.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.