Flers Hiphop-Jahr 2016: 1,5 Stunden über 187, Manuellsen, Kollegah, Shindy uvm.

Nachdem Fler in diesem Jahr mit „Vibe“ den größten Erfolg seiner Karriere seit seiner Zeit bei Aggro Berlin vorweisen konnte, wurde es kurz darauf auch wieder ruhiger um den mitteilungsbedürftigen Berliner.

Flers ganz persönliches Jahr 2016

Während er die erste Hälfte des Jahres in jedem Interview seinen verwirrenden Standpunkt in Sachen „Realness“ darstellte und teilweise emotional untermauerte (wie im Interview mit der Backspin), wurde zum Release von „Vibe“ die Aktivität und die polarisierende Präsenz immer weiter runtergeschraubt. Vielleicht nicht die schlechteste Entscheidung.

So langsam meldet sich Fler wieder und verkündete zuletzt, dass er im kommenden Jahr 2017 beim Openair Frauenfeld auftreten werde. Im Vorfeld kündigte er bereits an, sollte das wirklich eintreffen, er eine größere Show als Kanye West präsentieren werde.

Fler spricht mit Rooz über das Hiphop-Jahr 2016

Am Ende des ereignisreichen Jahres, das für Fler noch den öffentlichen Disput mit seinem hochgepriesenen, langjährigen Freund (Anfang 2016) und Signing Sentino oder die urplötzliche, merkwürdig erscheinende Annäherung mit Kollegah (war er doch immer das leidige Feindbild in den letzten Monaten) als Highlights hatte, traf er sich mit dem Moderator Rooz und sprach über seine Wahrnehmung des Hiphop Jahres 2016.

Viel Spaß mit 1,5 Stunden Real Talk.

Hier kannst Du „Vibe“ von Fler downloaden.

Beiträge zum Thema

Deine Meinung

Kommentare