Veysel disst Sentino auf „Bam Bam“: Der Hintergrund!

Nach dem Weggang von Azzlackz und seiner Rolle bei der Serie 4 Blocks startet Veysel aktuell musikalisch richtig durch. Mit der Gründung seines eigenen Labels Bela Boyz kündigte der aus Essen stammende Rapper gleich sein Album „Hitman“ für den 3. November an.

Mit „Yakuza“ und „Kleiner Cabron“ präsentierte Veysel bereits zwei Szenehits, die auch auf Youtube für hohe Klickzahlen sorgten.

Veysel mit dem Video „Bam Bam“

Jetzt meldet er sich mit dem Video zu „Bam Bam“ zurück. Produziert wurde der Song von Macloud.

Veysel disst Sentino

Parallel schiesst Veysel überraschenderweise gegen den ehemaligen Maskulin-Künstler Sentino. Sentino verkündete via Facebook, dass er Featureparts verkaufen würde. Fans veröffentlichten parallel Screenshots diverser Chats mit dem aktuell in Polen lebenden Rapper.

Bereits im Mai präsentierte er die Line auf Facebook:

Hier kannst Du „Hitman“ bestellen.

Sentino veröffentlicht „Lost Tapes“

Sentino veröffentlichte übrigens zuletzt etwas neben dem Radar das Video zu „Achterbahn“. Der Song zum Video stammt aus dem Jahr 2010. Der Remix und das Video entstand bereits 2014, also vor seiner Zeit bei Flers Label Maskulin und dem Trap-Hit „Unterwegs“.

Am 17. Oktober wird Sentino seine „Lost Tapes“ veröffentlichen.

Sentino denkt an seine Zeit bei Maskulin

Zuletzt gab Sentino seinen ehemaligen Maskulin-Kollegen Fler und Jalil Props für ihren Auftritt auf dem diesjährigen Openair Frauenfeld 2017. Vielleicht ist irgendwann eine Annäherung der beiden Parteien möglich. Dass es geht zeigt Fler aktuell mit der wiederaktivierten Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Freund und ehemaligem Maskulin-Künstler G-Hot aka Shen.

0 Comments Und was denkst Du? →