Probleme mit der Polizei & Staatsanwaltschaft: Blokkmonsta veröffentlicht offizielle Schreiben

Nachdem vor Releases seines Albums „Blokkmonsta“ das schlimmste Szenario für einen Künstler eintrat und das Album Wochen vor der eigentlichen Veröffentlichung im November 2016 geleakt wurde, handelte der Berliner umgehend und produzierte für jeden Song des Albums ein eigenes Musikvideo. Diese reihte er nahtlos aneinander und stellte das gesamte Video zum kostenlosen Stream auf den Youtube-Kanal von Hirntot.

Aktuell veröffentlicht Blokkmonsta immer wieder einzelne Musikvideos des Albums auf seiner Facebook-Seite.

Blokkmonsta veröffentlicht Schreiben von der Polizei und Staatsanwaltschaft

Neben des Leaks seines Albums durch eine unbekannte Quelle hat der Berliner aktuell auch Probleme mit der Justiz. So veröffentlichte Blokk in der vergangenen Nacht zwei offizielle Schreiben.

In einem wird er als Beschuldigter von der Polizei vorgeladen. Der Vorwurf: Bedrohung.

In einem zweiten Schreiben wurde ihm mitgeteilt, dass ein Ermittlungsverfahren gegen ihn aufgrund von Hausfriedensbruch eingestellt wurde.

Blokkmonsta und Hirntot auf Tour

Wer Blokkmonsta und Hirntot live sehen kann, kann dies übrigens ab Februar 2017 tun, denn dann sind die Jungs gemeinsam mit Ruffiction und Tamas als Support auf der „Flaggen in die Luft Tour“ durch Deutschland.

Hier kannst Du „Blokkmonsta“ von Blokkmonsta downloaden.

Beiträge zum Thema

Deine Meinung

Kommentare