Nach Drohungen gegen die KMN-Gang: Ahmad Miri mit neuem überraschendem Statement!

Ahmad Miri, der zur Miri Großfamilie gehört und zuletzt immer wieder das Rapgeschehen kommentierte und auch bei diversen Ereignissen wie dem Auftritt von Kollegah in Berlin vor Ort war, sorgte zuvor bereits mit diversen Ansagen in Richtung KMN für Gesprächsstoff.

Ahmad Miri droht KMN-Gang

Der Berliner fuhr nach diversen Androhungen nach Dresden und suchte das KMN-Mitglied Zuna. Das ganze dokumentierte er via Facebook-Live-Video.

Nachdem er und sein Begleiter am Studio der KMN-Gang ankamen, beendete die Polizei den Stadtbesuch der Berliner.

Zurück in Berlin gingen die Ansagen gegen Zuna und Miami Yacine zwar weiter, jedoch war daraufhin der Beef zwischen dem ersguterjunge-Camp und Kollegah das bestimmende Thema, das sogar zu einem öffentlichen Treffen zwischen Ahmad Miri und Arafat Abou-Chaker führte.

Zuna veröffentlicht „Mele7“

Gestern veröffentlichte Zuna mit „Mele7“ sein neues Album und Ahmad Miri veröffentlichte zum Releaseday eine überraschende Botschaft.

Ahmad Miri mit positivem Statement

Nachdem er im Rahmen eines Videostatements erklärte, dass er wie ein Spielervermittler im Fussball agiere und so auch Samra bei Banger Musik präsentierte, wünscht er Zuna jetzt viel Erfolg mit seinem Album „Mele7“. Er würde es jedem gönnen.

Was zum plötzlichen Wandel im Beef geführt hat, steht aktuell noch nicht fest. Grundlegend ist der Post jedoch ein positives Signal in der Szene nach wochenlangen Beef-Thematiken und dem Höhepunkt einer möglichen Eskalation auf der Fitnessmesse FIBO in der vergangenen Woche.

Wünsche zuna viel Erfolg für sein Album mele7 …. jetzt fragen viele warum,,,,, weil ich es jeden gönne Zitat Ende!!!!!

Posted by Ahmad Patron Miri on Freitag, 14. April 2017

Hier kannst Du „Mele7“ bestellen.

0 Comments Und was denkst Du? →