ersguterjunge & M.O.030: Neuer Hinweis für Trennung?

Das Signing von M.O.030 von Bushido auf dessen Label ersguterjunge sorgte für viel Gesprächsstoff in der Szene. Viele Fans, wie auch Rapper (u.a. Sinan-G), kritisierten, dass M.O.030 wie Ufo361 klingen würde.

M.O.030 polarisiert mit erster Videosingle auf ersguterjunge

Nach der Veröffentlichung seines ersten Solo-Videos „Fake Friends“, das stark polarisierte, spekulierten die Fans, nachdem Bushido sein Handy mit einer ersguterjunge-Whatsapp-Gruppe in die Kamera im Rahmen eines Interviews hielt, ob der Berliner Newcomer bereits schon wieder das Label verlassen hatte oder nach den durchwachsenen Resonanzen „gegangen“ wurde.

M.O.030: Trennung von ersguterjunge offiziell?

Jetzt zeichnet sich scheinbar tatsächlich eine Trennung zwischen ersguterjunge und M.O.030 ab. Ali Bumaye, der ebenfalls auf ersguterjunge gesignt und Teil der aktiven Whatsapp-Gruppe ist, entfolgte M.O.030 jetzt bei Instagram.

Keine Social-Media-Aktivität mehr von M.O.030

Seit dem Release von „Fake Friends“ zeigte M.O.030 auch auf seinem Facebook-Profil keinerlei Aktivität mehr.

Checkt das neue Video zu "Fake Friends"🔥🔥🔥https://youtu.be/0MkeUMQUG_kAb 00:00 Uhr auch auf Amazon erhältlich:http://amazn.li/MO030-FakeFriends🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Posted by M.O.030 on Donnerstag, 22. Juni 2017

Lebenszeichen von M.O.030: Neue Produzenten?

Erst heute postete er ein neues Bild direkt aus dem Studio. Man kann leider nicht erkennen, ob es das Studio rund um den Produzenten Djorkaeff ist, oder er bereits mit neuen Produzenten zusammenarbeitet.

Man kann also gespannt sein, ob in den kommenden Tagen ein Statement zu den aktuellen Gerüchten folgen wird.

🔜🔥🌩

Posted by M.O.030 on Sonntag, 16. Juli 2017

0 Comments Und was denkst Du? →