„Egal wie witzig es sein soll…“: Wieder schlechte Resonanzen auf neue Single „Westside Ryder“ von Favorite

Am 24. November 2017 veröffentlicht Favorite mit „Alternative für Deutschland“ sein neues Album über Selfmade Records. Für die Produktion des Albums holte Favorite den ehemaligen Selfmade-Produzenten Rizbo zurück an die Geräte.

Die Resonanzen zur ersten Singleauskopplung „On the mission“ fiel bei den Fans sehr gemischt aus. Viele kritisierten das Videokonzept, das schlichtweg kopiert sein sollte, die Produktion von Rizbo und Favs Rap.

Favorite veröffentlicht Single „Westside Ryder“

Jetzt präsentiert Favorite mit „Westside Ryder“ eine weitere Videosingle. Erneut ist der „gesangliche“ Anteil des Songs ziemlich hoch und erneut klingt der Sound verdächtig stark nach den Labelkollegen 257ers.

Negative Resonanzen der Fans auf „Westside Ryder“

Aktuell gibt es fast 1.000 negative Bewertungen der neuen Single und die hochgewerteten Kommentare unter dem Video sind durchweg schlechte Kritiken. Viele Fans zeigen sich enttäuscht vom Song und dem Video. Andere prophezeien einen Albumflop und wundern sich über die beiden Videoproduktionen aus dem Hause Selfmade Records.

Hier findet ihr eine Auswahl an hochgewerteten Kommentaren der Youtube-User:

Ein User hofft, dass die Songzusammenstellung des Albums einem tieferen Konzept zugrunde liegt.

Von Favorite oder Selfmade Records gibt es aktuell noch keinen Kommentar zu den gemischten Kritiken der Fans.

EP zu „Alternative für Deutschland“ stimmt Fans versöhnlicher

Dem Album „Alternative für Deutschland“ wird übrigens noch eine EP mit und dem Titel „Upperclass Hightech Fulltime Junks EP“ beiliegen. Auf dem Snippet klingt Favorite wieder verstärkt wie man es von ihm gewohnt ist, was sich auch in den Bewertungen der Fans widerspiegelt.

Hier kannst Du „Alternative für Deutschland“ bestellen.

0 Comments Und was denkst Du? →