DCVDNS, Capo & Silla in den Trendcharts: Wer macht das Rennen in den Charts?

In dieser Woche kommt es am morgigen Freitag zu einem interessanten Chart-Aufeinandertreffen. Capo tritt mit seinem Album „Alles auf Rot“, DCVDNS mit seinem Album „Der erste tighte Wei$$e“ und Silla mit seinem Album „Blockchef“ an.

Gesprächsstoff in den Promophasen von DCVDNS und Silla

DCVDNS sorgte im Vorfeld durch die Verwendung des N-Worts für Gesprächsstoff, während Silla (mehr oder weniger gewollt) skurril in die Promo zu seinem Album „Blockchef“ startete.

So plante er ein Videoblog-Format mit seiner Frau und präsentierte deren Lifestyle zwischen Monaco und New York. Etwas fragwürdig war dabei woher eigentlich Sillas neues Vermögen stammte, da sein letztes Album „Es war einmal in Südberlin“ und sein autobiografisches Buch „Vom Alk zum Hulk“ eher mässig funktionierten.

DCVDNS, Capo und Silla in den Midweek-Charts

In der Zwischenzeit sind die Midweek-Trendcharts raus. Die Midweek-Charts geben eine erste, sichere Tendenz für das Abschneiden am Ende der Chart-Woche (Freitag) vor. So konnte sich DCVDNS im Rahmen der Midweek-Charts mit seinem Album „Der erste tighte Wei$$e“ Platz 2 schnappen, dicht gefolgt von Capo mit „Alles auf Rot“ auf der 3. Silla wirkt auf Platz 16 etwas abgeschlagen.

International ist vielleicht noch Jay-Zs Platzierung auf der 13 mit „4:44“ erwähnenswert.

Finale Charts am morgigen Freitag

Am morgigen Freitag werden die finalen Platzierungen bekannt gegeben. Mit einem Platz ausserhalb der Top 15 dürfte Silla nicht zufrieden sein, während DCVDNS und Capo solide ihre Fanbase mit den starken Platzierungen untermauern.

Hier gibt es übrigens die Midweek-Charts auf einen Blick.

0 Comments Und was denkst Du? →