Drohung von Großfamilien, Misshandlungsvideo & Realness: Neue Informationen & Hintergrund des Beefs von Miami Yacine

Die Ereignisse rund um Miami Yacine schlagen aktuell hohe Wellen in der Szene. Zuletzt veröffentlichte sogar die Polizei und die Stadt Dortmund ein gemeinsames Statement zu dem Anschlag auf das KMN-Mitglied.

Heckmeck.tv besuchte den Tätowierer Max Cameo in NRW und sprach mit ihm über seine Kontakte ins Rotlichtmileu und die Verbindung von Deutschrap mit Großfamilien.

Der Hintergrund des Beefs von Miami Yacine

Spontan machen Cameo und das Kamerateam einen Trip nach Dortmund und begeben sich auf Spurensuche im Zuge des aktuellen Beefs rund um Miami Yacine, der erst vor kurzem in seiner Heimatstadt von sechs Maskierten Männern angefahren und ausgeraubt wurde.

Das Kamerateam durfte bei den Gesprächen mit den Mitgliedern der Großfamilie nicht filmen, daher fasst Cameo die Informationen am Ende des Videos zusammen.

Miami Yacine suchte Sicherheit bei Großfamilien?

Miami Yacine soll sich, nachdem er die ersten erfolgreichen Schritte im Musikbusiness tätigte, “an bestimmte Leute gewandt” haben. Diese “Leute” sollten sein Management und seine Sicherheit übernehmen. Cameo erklärt, dass sich Yacine nicht im klaren gewesen sei, wie das auf der Straße laufen würde, von daher könne man sich auch denken wieviel “von so einem Lied (“Kokaina”) wirklich wahr” sei.

Miami Yacine: Zusage verärgerte Großfamilie?

Yacine habe “diesen Leuten” dann eine hundertprozentige Zusage gemacht und dann diese Zusage nicht eingehalten. Das sei nicht nur einmal vorgekommen.

“[…]Wenn man sich mit Handschlag mit Leuten einlässt, so wie man das auf der Straße macht, dass man dann zu seinem Wort stehen muss.”

Daraufhin habe sich Miami Yacine aus Dortmund zurückgezogen und u.a. “gewisse Sicherheiten” in Frankfurt und Berlin gesucht.

Existiert ein Misshandlungsvideo von Miami Yacine?

Ausserdem berichtet Cameo von einem angeblichen Misshandlungsvideo, das von Yacine existieren solle. Er selbst habe es jedoch noch nicht gesehen.

Grundlegend würden Rapper meistens viel reden, wenn sie den Kontakt mit Leuten, die in speziellen Bereichen aktiv sind, suchen, sehe man diese jedoch meistens rennen. Das sei auch bei Miami Yacine der Fall gewesen.

Final erklärt Cameo, dass Rapfans, die wirklichen Straßenrap aus Dortmund wollen, das Banger-Musik-Signing 18 Karat hören sollen.

Miami Yacine im Streit mit Großfamilien

Neben dem Videobeitrag von Heckmeck.tv kursieren aktuell auf Youtube Mitschnitte einer Videoansage eines Mitglieds einer bekannten Großfamilie. Im Rahmen der diversen Statements über das KMN-Mitglied wird ihm und seinem Partner Zuna gedroht.

Nach den aktuellen Geschehnissen bleibt zu hoffen, dass die Differenzen friedlich gelöst werden können und der Fokus wieder auf die Musik gelegt werden kann.

0 Comments Und was denkst Du? →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.