„Hallo Herr Twellmann!“: Bushido reagiert auf Strafbefehl von Manuellsen

Vor zwei Tagen veröffentlichte Manuellsen einen Strafbefehl, der auf Ansagen in Richtung eines Rappers basierte. Was war vorgefallen?

Manuellsen erklärte in einem Interview mit Rooz, dass er Bushido bei einem Treffen unter vier Augen eine Machete in den Kopf schlagen würde. Das Interview polarisierte. Viele kritisierten ihn für diese expliziten Aussagen, aber auch der Moderator Rooz musste sich der Kritik der Fans und Medienkollegen stellen, da er während des Gesprächs nicht intervenierte.

Das Interview könnt ihr hier nochmal ansehen:

Manuellsen veröffentlicht Strafbefehl

Aufgrund seiner Aussagen wurde Manuellsen im Rahmen des Strafbefehls zu 13.500 Euro Strafe verdonnert. In den Hashtags zu dem Bildpost spielt Manuellsen auf sogenannte 31er an.

Viele Fans gingen davon aus, dass der Strafbefehl durch einen Kontakt von Bushidos Umfeld mit der Polizei zustande kam.

Laut akte soll eine „ANONYME“ email eingegangen…

Posted by Manuellsen on Freitag, 24. November 2017

Bushido reagiert auf Manuellsens Strafbefehl

Jetzt meldet sich überraschenderweise Bushido direkt zu Wort und spricht im Rahmen eines Statements Manuellsen bei seinem bürgerlichen Nachnamen an. Der Berliner versichert, dass er keinen Kontakt mit der Polizei wählte und Manuellsen das auch wissen würde. Ausserdem spricht er von einem „letzten Treffen“. Ob das ein Treffen vor Jahren in Berlin war oder es in jüngster Vergangenheit zu einem Treffen kam, steht nicht fest.

Bushido würde ihm wenn er ihn bei der Polizei angezeigt habe, eine Million Euro in bar geben. Sollte es nicht so gewesen sein, solle Manuellsen seine Karriere (in Anführungszeichen) beenden. Final spielt Bushido auf dessen Freundeskreis an und erklärt, dass er es verwunderlich finde, dass sich der Chef von König im Schatten über „31er“ beschweren würde.

Hallo Herr Twellmann, im Moment macht das Gerücht die Runde, ich hätte Dich anonym bei der Polizei gemeldet. Wir beide…

Posted by Bushido on Sonntag, 26. November 2017

Laas Unltd. reagiert im Live-Stream von Bushido auf Kollegahs Diss

Bushido und sein ersguterjunge-Camp arbeitet aktuell mit Nachdruck an der Fertigstellung des neuen, vierten Labelsamplers. Zuletzt trafen sich die Künstler und ließen 3D-Figuren für den Boxinhalt erstellen . Laas Unltd. ging parallel auf einen Diss von Kollegah ein.

Ein großer Disstrack gegen Bushido ist ja auch bereits angekündigt. In diesem Winter wird es wohl eine hohe Brisanz im Deutschrap geben.

Der Hintergrund des Beefs zwischen Bushido und Manuellsen

Hier kannst Du den Hintergrund des Beefs zwischen Bushido und Manuellsen noch mal nachlesen:

UPDATE: Manuellsen reagiert auf das Statement von Bushido!

0 Comments Und was denkst Du? →